Erfolgreich beim Alpe Adria Cup mit 11 Medaillen

Vier Karate-Kids unserer Nachwuchs-Aufbaugruppe traten mit Coach Kristian Resanovic die Reise nach Langenlois zum Alpe Adria Karate Cup, einem Nachwuchsturnier (U8 bis U16), an.

Tesnim Hajamor und Maya Schneeberger starteten in der U12 Klasse im Kumite (Freikampfbewerb) sowie beim Kumite am Ball gleich durch. Beide trafen sich im Finale, wo Tesnim aufgrund ihrer Körpergröße die Kämpfe dominierte und somit in beiden Kategorien Gold gewann. Maya gewann somit zwei Mal Silber.

In Kata U12 weiblich schafften es beide nicht ins Finale konnten aber beide die Bronzemedaille gewinnen.

Martin Filep verlor knapp seinen Finalkampf im Kumite U12 männlich gegen seinen Gegner aus St. Pölten und gewann die Silbermedaille. In Kumite am Ball erkämpfte er in seiner Kategorie Bronze.

Emma Fiale gewann sowohl in Kata U10 weiblich als auch im Kumite am Ball jeweils die Bronzemedaille. Im Parcours U10 weiblich gewann sie die Silbermedaille.

Wir gratulieren!!!

Nachwuchs ÖM in Lauterach

Lauterach war Austragungsort der Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften von U10 bis U18, dem wichtigsten nationalen Nachwuchsturnier. Aus allen Bundesländern strömten über 400 Sportler nach Vorarlberg um die begehrten Titel zu holen, wobei der PSV Eisenstadt mit 2 Sportlern vertreten war.

Die achtjährige Tiara Steindl, welche im Herbst bei den Turnieren in Ungarn, Salzburg und Wien für einen goldenen Medaillenregen sorgte, stieg eindeutig als Favoritin auf die Matte. Sie lieferte in Kata weiblich U10 zwar eine tolle Performance, wurde aber aufgrund eines Ansagefehlers leider disqualifiziert.

Unerschüttert trat sie aber noch mit ihren Teamkolleginnen vom BLZ Burgenland im Teambewerb Kata U 12 an, wo sie schließlich ihre Goldmedaille ins Burgenland holte.

Kersztely Deodat Varga, welcher nach seinem U10 Vizeeuropameistertitel und etlichen internationalen Turniersiegen im Herbst ebenfalls als Favorit startete, wusste in Kata U12 männlich zu überzeugen.

Der zehnjährige Gymnasiast gewann eine Begegnung nach der anderen und drang ins Finale ein, wo er mit einem eindeutigen Sieg den Titel gewann.    

Tiara und Deo Gold beim internationalen Vienna Open

Über 600 Sportler aus 21 Nationen gaben sich beim bereits zwanzigsten internationalen Vienna Open 2023 am 21 Oktober ein Stelldichein.

Vom PSV Eisenstadt starteten unser erfolgreichen Nachwuchsleistungssportler Tiara Steindl und Kerezstely Deodat Varga, welche in den letzten Wochen bereits für Furore sorgten.  

Die achtjährige Tiara, welche erst seit diesem Monat auf internationaler Matte startet, wusste wie auch schon Szombathely und Salzburg zu überzeugen. Sie lieferte in Kata weiblich U10 eine tolle Performance nach der anderen und drang siegessicher bis ins Finale vor, wo sie ihre Gegnerin aus Bosnien ebenfalls bezwang.

Als Draufgabe gewann sie noch die Goldmedaille beim Bewerb Kumite am Ball, in welchen sie amtierende Landesmeisterin ist.

Kersztely Deodat Varga, welcher nach seinem U10 Vizeeuropameistertitel in Wien eindeutig als Favorit auf die Matte stieg, startete ebenfalls durch.

Der zehnjährige Gymnasiast startete in Kata männlich U12 und gewann wie bei seinen letzten beiden Turnieren erneut die Goldmedaille.  

5 Mal Gold beim internationalen Nachwuchs- und Para-Cup in Salzburg

Abermals für Furore sorgten die Karatekids Tiara Steindl und Keresztely Deodat Varga beim diesjährigen internationalen Karate Nachwuchs und Para-Cup in Salzburg, wo über 400 Karateka aus Deutschland und 7 Bundesländern am Start waren.  

Die achtjährige Tiara (U10 weiblich) und der zehnjährige Deodat (U12 männlich) traten in ihren Altersklassen sowohl in Unter- als auch in Oberstufe an, wo sie ihre Gegner aus Deutschland, Salzburg, OÖ, NÖ, Tirol  und Wien auf die Plätze verwiesen und alle Begegnungen gewannen. Beide holten jeweils 2 Goldmedaillen nach Eisenstadt.

Tiara startete noch mit ihren beiden älteren LZ-Trainingspartnerinnen vom KC Frieways im Kata –Team U12 weiblich, wo sie ebenfalls den Bewerb und somit Gold gewannen. 

PSV Karate Kids gewinnen 7 Mal Gold in Ungarn

Für Furore sorgten die Karatekids Tiara Steindl und Keresztely Deodat Varga beim diesjährigen internationalen Goju Cup am 8.10.2023 in Szombathely.
Die achtjährige Tiara, welche das erste Mal auf internationaler Matte startete, trat sowohl bei den acht- als auch neunjährigen in Kata Ober- und Unterstufe an und wusste zu überzeugen.
Sie gewann alle vier Bewerbe eindeutig und holte somit 4 Goldmedaillen nach Eisenstadt.
Kersztely Deodat Varga, welche nach seinem U10 Vizeeuropameistertitel eindeutig als Favorit auf die Matte stieg, ging gleich in drei Altersklassen an den Start.
Der zehnjährige Gymnasiast startete bei den zehn-, elf- und zwölfjährigen in Kata und gewann ebenfalls jeden Bewerb eindeutig.

Keresztely Deodat Varga Vize-Europameister bei Goju Ryu Karate EM

Nach einem Landesmeistertitel und enormen Trainingserfolgen qualifizierte sich der PSV-Karateka Keresztely Deodat VARGA als einer von 14 österreichischen Sportlern bei der European Championship EGKF EM 2023, welche in Soumange (Belgien) mit 900 Sportlern aus 18 Nationen stattfand.

Der junge Gymnasiast, welcher sich das erste Mal auf internationalem Terrain befand, startete in der Kategorie „KATA CHILDREN [8-9] MALE“. Mit absoluter Konzentration stieg er auf die Matte und gewann eine Begegnung nach der anderen zu Null. Nachdem er seine Gegner aus Portugal, Ukraine und Belgien besiegte, zog er ins Finale ein wo er auf einen bulgarischen Kontrahenten traf und sich knapp mit 1 zu 2 geschlagen geben musste. Der Neunjährige holte somit verdient die Silbermedaille ins Burgenland.

Sektionsleiter Jürgen Krell: „Ein Sieg war Deo im Einzel trotz super Leistung zwar nicht vergönnt, aber der Vizetitel bei einer EM ist einfach fantastisch. Nach zwei Jahren Training und davon 5 Monate zusätzlicher Vorbereitungsphase im Leistungssport bei Nationalteam- und LZ-Trainer Balazs Lakner bei einer EM zu starten, spricht für sich. Ich bin mir sicher, dass wir mit diesem talentierten jungen Burschen noch viele Erfolge feiern werden.“

Dan Prüfungen 21.6.2023

Am 21.6.2023 haben in St. Pölten die Dan Prüfungen des NÖ Landesverbandes für Karate stattgefunden.

Dabei haben Alexandra Klug (Prüfung zum 2. Dan) und Josef Eglsäer (Prüfung zum 5. Dan) mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden.

Berlin Open 2023

Berlin Open 2023 International am 3.6.2023. Eine Großveranstaltung nach WKF (World Karate Federation) Regeln. Insgesamt waren 977 Nennungen aus 16 Nationen. Mit dabei – 3 Starter aus Österreich, darunter unsere Vereinskollegen Mirjam und Oliver. Ebenfalls mit dabei Mohamed Elaswad als Kampfrichter.

Hier die großartigen Ergebnisse der österreichischen Athleten:

Mirjam Krause

Kata Individual Female Masterclass +35 – 2. Platz

Kata Individual Female Masterclass +45 – 2. Platz

Kata Individual female Masterclass +30 – 5. Platz

Kata Individual female Seniors – 9. Platz

Oliver Einhäuser

Kata Individual Male Masterclass +35 – 3. Platz

Kata Individual male Masterclass +30 – 5. Platz

Mariam Elaswad

Kumite Individual female Seniors -61 kg – 3. Platz

Styrian Open 2023

Gute Leistungen zeigten die Karateka vom PSV Eisenstadt Sektion Karate am 13.5.2023 beim internationalen Styrian Open 2023 in Fürstenfeld. Bei diesem internationalen Turnier mit 208 Startern aus 5 Nationen war der Eisenstädter
Karateverein mit einem kleinen Team (4 Nachwuchs- sowie mit einer Katasportlerin) vertreten.
Alle vier Kids schnupperten das erste Mal internationale Turnierluft und konnten sich hervorragend behaupten. In der Kategorie Kata Minicadets männlich schied der amtierende U10 Katalandesmeister Keresztely Deodat Varga leider in der Vorrunde aus. Julian Enne erreichte den 5 und Martin Filep den 7 Platz.
Bei den Minicadets weiblich im Kumite erkämpfte die 11-jährige Lea Graf den tollen 5 Platz.
Beflügelt von ihrer Bronzemedaille bei den International Austrian Shotokan Championships gewann Mirjam Krause die Elininationsrunde in der allgemeinen Klasse Kata weiblich eindeutig und zog ins Finale ein, wo sie mit einer tollen Performance die Silbermedaille gewann.